• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider05
  • slider06
1 2 3 4 5 6

Guten Morgen!

Als ich heute Morgen die Augen aufmache, ist mein Hund gerade dabei, mich zu putzen. Dem Nässegefühl auf meiner Haut nach zu urteilen, hatte sie sich von meinem rechten Ohr aus zunächst über Wange, Schläfe und Stirn vorgearbeitet, bis sie die Mitte meines Gesichts erreicht hat. Als ich wach werde, steckt ihre Zunge noch zur Hälfte in meinem linken Nasenloch.

Das Gesicht zur Faust geballt, blinzele ich sie mit einem Auge an (mit dem, das noch nicht voller Hundesabber ist). Elisa lässt kurz von mir ab, richtet sich auf und wedelt heftig mit dem Schwanz.

 

Sie hält den Kopf ein wenig schräg, holt Anlauf und lässt sich, Schnauze voran, schwungvoll neben mir aufs Kopfkissen fallen. Jetzt bin ich hellwach. Elisa aber dreht sich auf den Rücken, streckt ihre Beine und wälzt sich genüsslich hin und her. Dann seufzt sie herzhaft und fällt augenblicklich in tiefen Schlaf. 

 

Ich könnte schwören, dass sie grinst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Perterle Hund (Donnerstag, 21 November 2013 02:27)

    Haha, diese Morgen kenne ich. Herrlich ist es auch wenn man von fauligem Atem geweckt wird, weil der liebe Hund mit weit aufgerissenem Maul, friedlich schlafend direkt neben dem Gesicht liegt ;)