• slider01
  • slider02
  • slider03
  • slider04
  • slider05
  • slider06
1 2 3 4 5 6

Ein Jahr in Hundejahren

Fast ein Jahr ist es her, dass sich auf dieser Seite zuletzt etwas getan hat - in Hundejahren sozusagen eine halbe Ewigkeit! Dabei ist unglaublich viel passiert, das eigentlich sehr berichtenswert wäre.

Inzwischen lebt Elisa knapp anderthalb Jahre bei uns. In statistischen Werten ausgedrückt bedeutet das ungefähr folgendes:

 

18 Monate mit Hund =

  • 4 Halsbänder
  • 5 Leinen
  • 3 Sorten Futter
  • 4 Hundetrainer
  • 8 Seminare und Vorträge
  • Test von diversen Hundesportarten, darunter Longieren, Crossdogging, Mantrailing
  • 7 Ratgeber-Bücher
  • 46 Stunden bei Google und in Internetforen
  • etwa 15 Tierarztbesuche (darunter 1 panischer Abend-Anruf auf dem Handy unserer Tierärztin, weil ich dachte, Elisa hätte den Tank eines  Modell-Motorrads gefressen. Am Ende stellte sich raus, dass das Teil sich nur in meiner Hose verfangen hatte und der arme Hund ganz umsonst eine halbe Packung Sauerkraut fressen und wieder ausscheiden musste)
  • 1 Lederarmband (von Herrchen)
  • 1 Armbanduhr (von Frauchen)
  • 1 Brille (von Herrchen)
  • 1 Körbchen (von Emma)
  • 1 Handy-Ladegerät
  • 1 Nepal-Teppich
  • 3 Paar Schuhe
  • 10.000 Fetzen Klopapier in Jennys Wohnzimmer  (sorry dafür!)
  • mehrere enthauptete Stofftiere, darunter ein Koala und ein Frosch

 

Unter ihren Opfern waren darüber hinaus unzählige Socken, verschiedene Bälle und andere Spielsachen meiner Neffen. Aus dem ein oder anderen Kissenbezug wurde der Reißverschluss operativ entfernt.

 

Ich habe in meinem Leben selten so viel gelacht, mich so viel an der frischen Luft bewegt und so oft an meiner Durchsetzungsfähigkeit gezweifelt wie in den vergangenen 18 Monaten. Inzwischen kann ich mich nicht mal dran erinnern, wie mein Alltag ohne Hundehaare an der Kleidung, Dreck im Auto und unfreiwilligem Begrüßungs-Hundekuss am Morgen war.

 

Es gibt viele Dinge, die ich in den letzten anderthalb Jahren zu schätzen gelernt habe: Gummistiefel zum Beispiel. Staubsauger mit 2.400 Watt. Haftpflichtversicherungen.

 

Um es mit Heinz Rühmann zu sagen: "Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht."

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kathrin (Donnerstag, 30 Oktober 2014 09:46)

    Sehr gut geschrieben und weit untertrieben liebe Sarah!!!